Rennrad

Unsere Tourenvorschläge für Rennradfahrer
 

Tälertour entlang der Mandau und Neisse

Diese herrliche Radtour führt entlang der zwei Hauptfließgewässer im Naturpark, der Mandau und der Neisse.

Von der Sonnebergbaude aus erreicht man den Ausgangspunkt der Tour in wenigen Minuten über den Radweg zum Trixipark.

Von hier aus folgt man dem Rad- und Fußweg nach Großschönau und weiter bis ins Mandautal. Jetzt beginnt einer der reizvollsten Abschnitte. Immer entlang der Mandau fährt man auf schönen Radwegen und Nebenstraßen bis nach Zittau. Dabei durchquert man die Flächenschutzgebiete „Roschertal“ und „Schülerbusch“. Die Orientierung durch die Stadt Zittau bietet immer die Mandau. Einmal linksseitig einmal rechtsseitig führt Sie der Radweg bis zum Zusammenfluß von Mandau und Neisse. Um am Ufer der Neisse weiter flussaufwärts zu fahren, fährt man vom „Zusammenfluss“ wieder ein Stück zurück und in Richtung Grenzübergang Friedenstrasse. Direkt am Grenzübergang beginnt der Neisseradweg nach Hartau. Nach ca. 1,5 km passiert man das Dreiländereck zwischen Polen, Tschechischer Republik und Deutschland. In Hartau wendet sich der Radweg dann vom Fluß ab und beginnt mit leichten Steigungen am Fuße des Zittauer Gebirges. Vom Fußgänger - Grenzübergang aus folgt man dem Rad- und Wanderweg Richtung Eichgraben. Auf einer kleinen Nebenstraße passiert man den Ort und fährt leicht ansteigend über den Mittelweg bis zur Teufelsmühle nach Oybin. Dieser Abschnitt liegt ganzheitlich im Wald und bietet gerade im Sommer Schutz vor der Hitze. An der Teufelsmühle erreicht man die Gleise der Zittauer Schmalspurbahn. Immer entlang der Gleise gelangt man bergab bis zum Bahnhof Bertsdorf. Hier oder entlang der Strecke kann man die dampfenden Oldtimer bewundern. Vom Bahnhof Bertsdorf fährt man den Radweg nach dem Ort Bertsdorf und auf der Verbindungsstraße nach Waltersdorf zurück. Die Tour führt von der Gaststätte Jägerwäldchen zum Trixipark zurück. Zur Sonnebergbaude kann man hier gleich geradeaus weiterfahren. Wer bereits etwas müde Beine nach den 35 km hat, kann auch den hauseigenen Shuttleservice nutzen und sich samt Fahrrad beim Trixipark abholen lassen. 

 

Umgebindehaus -Tour nach Großschönau und Waltersdorf

Von der Sonnebergbaude geht es erst einmal in schönem Schwung bis zur Mandau bergab. Dabei folgt man nach dem ersten Straßenabschnitt dem Rad- und Wanderweg Richtung Trixipark und danach weiter bis in den Ort Großschönau. Entlang der Mandau führt die Strecke an zahlreichen sanierten Umgebindehäusern vorbei. Die Hälfte der Strecke wird hier bereits nach kurzer Zeit erreicht.

Der Rückweg nach Waltersdorf verläuft in zwei Etappen über Neu-Schönau und Herrenwalde stetig bergan. Besonders reizvolle Abschnitte sind dabei das Lausurtal und der Dorfkern von Waltersdorf:

 Von der Kirche in Großschönau fährt man ein Stück entlang der Hauptstraße und biegt dann links ab durch den Volkspark am Gemeindeamt. Dort befindet sich eine prächtige Parkanlage mit großen Eichen, die zu einer Pause einlädt. Weiter geht es durchs Lausurtal nach Neuschönau, wo man sich auf dem Radweg in Richtung Waltersdorf hält. Kurz vor Waltersdorf am Fuße des Weberberges liegt rechts der malerische Ortsteil Herrenwalde mit der Gaststätte „Wanderfreund“, die zu einer gemütlichen Rast einlädt.

Das letzte Stück der Tour führt dann bergauf entlang der Dorfstraße und später der Hauptstraße, die sich parallel zum Dorfbach schlängelt durch den lang gezogenen Ort Waltersdorf wieder an den Fuß der Lausche zurück.


Weitere Tourenvorschläge halten wir für Sie bereit!